Zur Startseite
Zur Startseite von www.eav.at
Zur Startseite von www.eav.at
Termine | Fernsehen
September 2014

 28.09.Austropop-Legenden: EAV
(So)Servus TV
Beginn:11:30 Uhr
Ende:12:30 Uhr
Infos:In der Reihe "Austropop-Legenden" zeigt Servus TV eine Dokumentation über die Erste Allgemeine Verunsicherung. Recherchiert und produziert wurde die Dokumentation von der Firma DoRo, die auch einige EAV-Videoclips (u.a. "Ding Dong") sowie die Mitschnitte zu den EAV-Liveshows "Neppomuk"-Tour und "100 Jahre EAV" produziert hat. Für die aufwendige Dokumentation hat DoRo-Chef Rudi Dolezal Interviews u.a. mit Klaus Eberhartinger, Thomas Spitzer und ehemaligen Mitgliedern der Band gedreht und tief in EAV-Archiven gegraben. (Wh. vom 04.09.2014)
 
Oktober 2014

 26.10.Die Szenen der Szene
(So)3sat
Beginn:10:05 Uhr
Ende:11:10 Uhr
Infos:Aus der ORF-Reihe "Weltberühmt in Österreich". "Die Szenen der Szene" beschäftigt sich mit den vielen wichtigen Szenen des Austropop, die außerhalb Wiens Impulse gegeben haben und geben - allen voran die Steirische Szene, die bis heute der große Kreativpool österreichischer Popkultur geblieben ist. Aber auch die Szenen in Linz bzw. Oberösterreich und Salzburg - wie auch jene in Vorarlberg, Niederösterreich, Tirol, Kärnten und dem Burgenland brachten und bringen immer wieder interessante österreichische Künstler und Bands hervor. Unter anderem mit: EAV, Opus, STS, DIE SEER, Zabine, Eva Maria Marold, Stefanie Werger, Wilfried, Sabina Hank, Attwenger, The Seesaw, Turning Point, KGB, Gandalf, Tim Tim, DJ Ötzi, Reinhold Bilgeri, Michael Köhlmeier, Stereoface, Christian Eigner (Depeche Mode). Eine Dokumentation von Rudolf Dolezal und Hannes Rossacher. (Wh. von 2007, ORF)
 
 26.10.Sex & Drugs & Austropop
(So)3sat
Beginn:12:10 Uhr
Ende:13:10 Uhr
Infos:Aus der ORF-Reihe "Weltberühmt in Österreich". Sex & Drugs & Austropop" - In dieser Folge der erfolgreichen Serie ist der Untertitel zugleich Programm. Neben der "erotischen Komponente" des Austropop (Franz Morak: "Ich bin der österreichische Mick Jagger") untersucht Regisseur Rudi Dolezal (DoRo) auch die Texte des Austropop. Die Analyse ergibt: Mit Abstand die häufigsten Themen im Austropop (bis heute) sind Liebe/Sex... und Drogen! Ein ausführliches Porträt in dieser neu produzierten Folge ist dem österreichischen Gitarrengenie Hansi Dujmic gewidmet. In weiteren ausführlichen Porträts werden die Linzer Kultband "Eela Craig" und der Vorarlberger Ausnahmekünstler Klaus Pruenster gewürdigt. Mit Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich, Falco, Hans Krankl, Drahdiwaberl, Wilfried, EAV, Acid, Minisex, Mollies, Birgit Denk, Flying Penis Brothers, Manfred Deix, Jazz Gitti u.a. Eine Dokumentation von Rudolf Dolezal und Hannes Rossacher. (Wh. von 2008, ORF)
 
 26.10.Der Austropop hat keine Chance - Also nützen wir sie!
(So)3sat
Beginn:13:10 Uhr
Ende:14:10 Uhr
Infos:Aus der ORF-Reihe "Weltberühmt in Österreich". In dieser Folge wird der Versuch eines Resümees über das Phänomen "Austropop" sowie ein Ausblick in die Zukunft gewagt. Neben neuen Produktionen wichtiger Protagonisten wie Wolfgang Ambros ("Ambros Pur II"), Wilfried ("Buchstaben Blues"), Christina Stürmer ("Unplugged") beschäftigt sich diese Folge mit dem Umstand, dass Stars des Austropop zuletzt in andere Genres gewechselt sind (Klaus Eberhartinger und Rainhard Fendrich als TV-Moderatoren, Waterloo als "Dancing Star"). Eine Betrachtung, inwieweit Österreichs Kabarettisten zum Fortbestand des Austropops beitragen (Lukas Resetarits, Erwin Steinhauer bis Josef Hader) schließt den Bogen zu Folge eins, in der Helmut Qualtinger und Gerhard Bronner als geheime Urväter des Austropops präsentiert wurden. Ebenso wieder zu sehen: die "Geschmackspolizei" von Stermann & Grissemann. Eine Dokumentation von Rudolf Dolezal und Hannes Rossacher. (Wh. von 2008, ORF)
 
 26.10.Austropop Made in Styria
(So)3sat
Beginn:14:10 Uhr
Ende:15:10 Uhr
Infos:Es ist noch immer so etwas wie ein gut gehütetes Geheimnis, dass viele Musikerinnen und Musiker, die die österreichische Musikgeschichte wesentlich geprägt haben und die heute als Vertreterinnen und Vertreter des so genannten "Austropop" gelten, der Steiermark entstammen. Wenige kennen die Geschichten dazu oder wissen Bescheid über die teils harte Arbeit, die letztlich die Rock- und Popmusik salonfähig gemacht hat. Die TV-Dokumentation widmet sich auf besondere Weise der Steirischen Rockmusik: International erfolgreiche und meist immer noch aktive Größen wie Gert Steinbäcker (STS), Ewald Pfleger (Opus), Klaus Eberhartinger (EAV), Stefanie Werger, Jimmy Cogan oder Boris Bukowski erzählen in sehr persönlichen Gesprächen von ihren Anfängen, ersten Erfolgen, Karrieren - wie auch von ihrer einzigartigen Prägung durch die steirische Provinz der 1960er und 1970er Jahre. Mit zum Teil unveröffentlichtem Bild- und Tonmaterial und Interviews mit Produzenten und Veranstaltern liefert dieser Film einen unterhaltsamen wie vielseitigen Einblick in die Entstehung der Rock- und Popgeschichte der Region. Eine Dokumentation von Markus Mörth.
 
 27.10.Opus & Friends
(Mo)3sat
Beginn:04:30 Uhr
Ende:06:20 Uhr
Infos:Am 29. Juni 1985 fand in Graz das nun schon legendäre OpenAir-Konzert "Opus & Freunde" statt, das als absoluter Live-Höhepunkt des Austropop bezeichnet werden kann. Denn im mit 25.000 Besuchern ausverkauften Liebenauer Stadion versammelten sich die erfolgreichsten Protagonisten der österreichischen Musikszene, um mit Opus den weltweiten Erfolg von "Live Is Life" zu feiern. Mit Falco, Wolfgang Ambros, Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV), Steinbäcker-Timischl-Schiffkowits (STS), Kurt Gober Band (KGB), Wilfried, Maria Bill, Peter Cornelius, Ulli Bäer, Hansi Duijmic, "Austria für Afrika". Eine DoRo-Produktion. (Wh.)
 
 
TerminAlarm