28.11.2009"Neue Helden": Erste Kritik zu neuem EAV-Album veröffentlicht

Am 05. Februar 2010 erscheint das neue EAV-Album "Neue Helden braucht das Land". Der bekannte österreichische Musikjournalist Andy Zahradnik hat die neuen EAV-Songs noch in der Demo-Phase gehört und jetzt die allererste Kritik zu "Neue Helden braucht das Land" geschrieben. Thomas Spitzer selbst hat den Musikexperten, der die Musikszene Österreichs seit Jahrzehnten kennt wie kaum ein anderer, eingeladen, um mit ihm die Rohfassungen der Songs zu hören. Andy Zahradnik schreibt über diese Einladung:

Herbstzeit ist Sturmzeit. Übergang. Aus Trauben wird irgendwann Wein. Dazwischen rumort es im Fass und nur für kurze Zeit geschieht durch Gärung darin das, was in Österreich als "Sturm", in Deutschland als "Federweißer", bei immer mehr Menschen große Freude auslöst. Bei Liedern verhält sich alles ganz genauso. In der Zeit der Lese wird getextet und komponiert. Die ersten Aufnahmen, die ersten Mixe: Es ist Sturmzeit. Alles fertig, alles gemixed, das Cover gezeichnet - hübsch etikettiert gehen die Lieder dann ab in die Läden. Ich mag die Sturmzeit, sie ist für mich die Phase, wo der Winzer noch nicht das volle Stylisten-Programm gefahren hat, wo sich die Dinge noch sehr rau und direkt darstellen. "Willst Du sie hören?", fragte der Liedwinzer Thomas Spitzer am Telefon und so saß ich nahezu im gleichen Moment schon mit ihm im Wohnzimmer. Ein guter Geist stellte vor uns zwei Gläser Schilcher-Sturm auf den Tisch und ich war glücklich. Ganz frische Lieder zu hören ist ein besonderes Erlebnis. Sturm in den Liedern, Sturm auf den Tonspuren.

In seiner Kritik geht Andy Zahradnik auf einige ausgewählte Songs des Albums ein. Über den Titelsong des Albums, eine Medienkritik, schreibt der Journalist:

"Neue Helden braucht das Land" – der Titelsong der neuen CD ist gleichzeitig der Türöffner zum Album, zum Sturm in den Liedern: "Neue Helden braucht das Land, mit den Köpfen tief im Sand und hast du grad ein Karriere-Loch, werde Szene-Tussi oder Fernsehkoch. Neue Helden braucht das Land, mit Goethe sind sie kaum verwandt. Bussi, Bussi, Ciao vom Trottel-TV und am anderen Kanal sucht ein Bauer seine Sau". Lustig? Ja, es ist lustig, weil alles so wahr ist und darüber endlich auch einmal in Klartext gesungen wird. Mal ehrlich, wer von uns hat sich nicht schon mal vor Fassungslosigkeit ans Hirn gegriffen, ob der Dinge, die uns da zur besten Sendezeit nach Hause geschickt werden?

Die komplette Kritik des Musikjournalisten Andy Zahradnik zum Album "Neue Helden braucht das Land" mit Infos zu den neuen EAV-Songs ist unter Neue Helden | Presse nachzulesen.

Jetzt das neue EAV-Album "Neue Helden braucht das Land" bei vorbestellen!
EAV - ''Neue Helden''